Upadhyaya

Ich wurde in Lucknow in Indien geboren und lebe nun seit 1987 in Österreich. Bevor ich meine Musikstudien in Österreich begann, habe ich ein Wirtschaftsstudium sowie Studien in indischer Percussion (Tabla) und indischem klassischen Tanz (Kathak) in Indien abgeschlossen. Die Studien in Dirigieren, Komposition und Gesang in Österreich haben meine künstlerische Laufbahn weiter geprägt. Ursprünglich wollte ich eigentlich Komponist werden, bin aber dann hauptsächlich als Dirigent tätig gewesen. Nach langer Erfahrung und einigen Umwegen bin ich heute überzeugt, dass die Tätigkeiten des Dirigenten, Chorleiters und Komponisten komplementär sind und eine musikalische Gesamtentwicklung fördern. Diese Kombination verschiedener Tätigkeiten war bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts sehr häufig, hat sich dann aber leider auseinanderentwickelt. Mir ist es immer schwer gefallen, mich in einer Sparte einzuordnen und heute sehe ich diese Vielseitigkeit als eine Bereicherung meines Lernprozesses und Werdegangs. Daher habe ich mir die Zeit genommen und meine erste Symphonie fertig geschrieben. In dieser schnelllebigen Zeit war es ein persönlicher Erfolg, mich nur mit Papier und Bleistift hunderte Stunden lang fokussieren zu können.

Ich fotografiere gerne und fahre jedes Jahr in den Himalaja; eines Tages möchte ich einen Bildband meiner Fotografie veröffentlichen und darin diese gewaltige Natur im Vergleich zur Nichtigkeit des Menschen (der sich ja doch so wichtig vorkommt) thematisieren. Außerdem organisiere ich sehr gerne verschiedene Veranstaltungen – vor allem im interkulturellen Bereich.

 

 

Biographie